Home | Allgemein | Kostenloses Hörspiel „Der Untergang des Hauses Usher“ herunterladen

Kostenloses Hörspiel „Der Untergang des Hauses Usher“ herunterladen

Hörspiel: Der Untergang des Hauses Usher
Hörspiel: Der Untergang des Hauses Usher

Bei Pfanni.de gibt es aktuell etwas klassische Literatur für eure Ohren: Das kostenlose Hörspiel „Der Untergang des Hauses Usher“ von Edgar Allan Poe. Um das Hörspiel downloaden zu können, müsst ihr nur den Link folgen, eine einzige Frage von Pfanni beantworten und schon seid ihr dabei!

Wer sich das Hörspiel zuerst anhören möchte kann das bei Audible tun. Da findet ihr eine Hörprobe. So spart ihr euch eure Zeit wenn ihr das Hörspiel nicht so gerne mögt.

Mehr Informationen zu „Der Untergang des Hauses Usher“ findet ihr auch bei Wikipedia

Hier geht es zum kostenlosen Download

Beschreibung des Hörspiels

Aufgewühlt durch den dringlichen Brief des Jugendfreundes Roderick Usher reitet der namenlose Ich-Erzähler zu dessen Anwesen, dem Hause Usher, das durch seine gespenstische Umgebung, insbesondere den Pfuhl (engl. tarn), aus dem es sich erhebt, sowie durch einen Riss, der sich durch das Gemäuer zieht, einen beunruhigenden und schreckenerregenden Eindruck erweckt. Es wird außerdem von dem See erzählt, an dem das Haus Usher liegt. Dämonische Gestalten sollen herauftreten und denjenigen holen, der zu lange auf den See starrt.

Dort trifft der Erzähler den nervlich stark überreizten, anscheinend an einer Geisteskrankheit leidenden Hausherrn, den letzten Spross eines degenerierten Adelsgeschlechtes. Roderick Usher bittet seinen Besucher, ihm einige Zeit Gesellschaft zu leisten, um seine Krankheit erträglicher zu machen. Kurz darauf stirbt angeblich die Zwillingsschwester des Gastgebers, Lady Madeline, und wird im Keller des Hauses aufgebahrt und begraben.

Während einer Sturmnacht einige Tage später liest der Ich-Erzähler dem nervlich stark angegriffenen und ebenfalls schlaflosen Roderick eine vermeintlich aufheiternde Rittergeschichte vor, die letztlich aber das Grauen vor den unheimlichen Geräuschen im Haus nur potenziert. Durch den Verlauf der Rittergeschichte und die sie begleitenden Geräusche sowie das darauf folgende Geständnis Rodericks wird es offensichtlich, dass Roderick seine Schwester lebendig begraben haben muss. Plötzlich steht Lady Madeline blutüberströmt in der Tür; sie wirft sich sterbend auf den Bruder, welcher an dem Schock sofort stirbt.

Panisch flüchtet der Ich-Erzähler vom Anwesen und sieht noch, wie der das Haus durchziehende Riss immer weiter auseinander klafft, bis es zusammenbricht und im Pfuhl versinkt.

Hörspiele „Der Untergang des Hauses Usher“ die bisher aufgenommen wurden:

1969 mit Hans Clarin und Peter Folken unter der Regie von Konrad Halver
2006 mit Oliver Feld und Tobias Kluckert, Regie: Marc Gruppe
2008 mit Manuel Kreitmeier (Erzähler) und Florian Wetter (Usher/Musik), Regie: Florian Wetter
von Ulrich Pleitgen, Till Hagen und Klaus Jespen

Ähnliche Hörbücher:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>